Schlagwort-Archive: 12von12

12 von 12 im Mai 2018.

Kurz hatte ich die Lust verloren, die Bilder überhaupt zu bloggen, aber eigentlich hänge ich doch sehr daran. Mehr Fotos wie immer hier bei Caro von Draußen nur Kännchen.

Ich durfte noch etwas länger schlafen und hab mich nach dem Duschen kurz zurück ins Bett gelegt…

Währenddessen hat der Liebste unseren neuen Kühlschrank an den richtigen Ort geschoben und angeschlossen. Endlich wieder Gefrierfach!

Brötchen und Hörnchen aufgebacken.

Die gestern gekauften Bündchen und den einen neuen Stoff (Punkte) in die Waschmaschine geworfen.

Weiter kann ich den Bauch nicht mehr einziehen.

In der Hütchen- und Schleierkiste fürs WGT gekramt.

Packen mit dem Wolf…

Ach, dafür ist das Fach vorne.

Der Liebste hat mir Hörnchen gedruckt und bemalt. Jetzt fehlt noch Glitzer.

Wäsche möchte auch aufgehängt werden…

Die Rest schnell zu Ende braten, der Grill hatte keine Power mehr.

Zähneputzen und ab ins Bett!

12 von 12 im April 2018.

12 von 12 im April. Etwas verspätet, weil sich mal wieder zwei Bilder nicht hochladen lassen wollten. Aber irgendwie konnte ich sie doch austricksen. Gestartet habe ich den Tag in Bremen, beendet wieder Zuhause. Mehr Alltagsgeschichten sind hier bei Caro zu finden.

Das gestern gekauft Shirt anziehen wollen und feststellen: eeeeetwas durchsichtig.

So ist dann besser. Damit passe ich auch zum Hotel.

Rucksack auf dem Rücken, Tasche dabei.

Frühstück! Es gab dort einen Pancake-Automaten! Wie cool ist das denn!

Bye bye.

Mittagessen. Währenddessen einen Raid gemacht. Der Muffin hatte vermutlich Kalorien für eine Woche.

Bisschen weiter spaziert.

Nach der Rückfahrt den Wolf von Oma abgeholt und ihm gezeigt, was ich ihm mitgebracht habe. Paw Patrol Zahnbürsten und Badebomben.

Außerdem Socken. Wer sich nachts immer die Socken auszieht und sie irgendwo verschwinden lässt, braucht halt ein paar mehr.

Beim Essen machen diese Soße gefunden. Die muss zwei Mal mit uns umgezogen sein. Eigentlich kontrolliere ich regelmäßig unsere Schränke…

Mag ich.

Ab ins eigene Bett!

12 von 12 im März 2018.

12 von 12 im März – mehr Bilder vom Tag gibt es hier bei Caro.

Gerne hätte ich die Bilder mit einem schönen Sonnenaufgangsfoto gestartet, aber es war so eine dicke Suppe, Nebel mit Sichtweite unter 50 Metern.

Zeitumstellung ist bald wieder, oder? Dann lohnt sich das Umstellen jetzt auch nicht mehr, es ist erst 6:14 Uhr als ich bei der Arbeit ankomme.

Nach der Arbeit Wartezimmerfußboden.

Meine Autofahrkekse sind schon wieder fast leer…

Den Wolf abgeholt und als ich etwas länger am Kreisel warten muss, fallen ihm auch noch die Augen zu…

Der Liebste hat Zuhause das neue Regal aufgebaut!

„Mama, bist du kaputt?“

Der Wolf & ich teilen uns ein Ei. Überraschung vom Liebsten <3

Dokumentationsfoto.

Abendessen entsteht.

Alle Böden drin, jetzt kann das Einräumen starten.

Abendessen!

Eigentlich wollten wir Gotham schauen, aber dann war da bei Netflix eine Vorschau für „Das gelbe vom Ei“ und dann haben wir das gesehen. Sehr lustig!

12 von 12 im Februar 2017.

12. im Monat Februar. 12 Fotos von unserem Tag. Mehr Alltagseindrücke gibt es hier bei Caro von Draußen nur Kännchen.

Irgendwas mit 5 Uhr vorne. Blinzelnd.

Das ist das Motiv eines Tragetuches, was ich dem Mann gezeigt hab. Daraus gab es auch JoNoBaby-Tragen, aber leider nur auf Vorbestellung. Schade.

Snack für Zwischendurch. Beste Marke!

Auf dem Parkplatz vor Aldi. 16:07 Uhr.

Fertig mit einkaufen. Gewitter und Hagelsturm. 16:21 Uhr.

Mein neuer Begleiter auf dem Beifahrersitz, gegen die Übelkeit.

Wolf geholt und erstmal zum Liebsten ins Bett gekuschelt.

Seufz. Vollzeit arbeiten, am Wochenende unterwegs sein und abends nicht so ganz viel Energie übrig haben. Hilft ja nichts.

Spülmaschine läuft, Einkäufe verräumt, ein paar Teile abgewaschen. Essen kocht. Mit drei Töpfen!

Zwischendrin den Wolf bettfertig gemacht und seine Toniebox läuft auch schon wieder.

Abendessen! Mit Elementary.

Ich steh auch nur noch auf, um ins Bad zu gehen. Es folgt die letzte Folge Luzifer und danach Oceans Eleven.

12 von 12 im Oktober 2017.

12 von 12 im Oktober. Goldener Herbst? Vielleicht. Mehr Alltagseindrücke gibt es hier bei Caro von Draußen nur Kännchen.

Drei Tage war ich krank geschrieben, aber weil ich eigentlich Bereitschaft habe, ging es heute wieder los. Seit Freitag hat mich eine Gehörgangsentzündung fest im Griff. Inklusive zwei Besuchen bei der Anlaufpraxis und einem Morgen in Heide bei drei HNO-Ärzten mit Tränen in den Augen vor Schmerzen um eine Audienz betteln. Schmerzpatienten dürfen nicht abgewiesen werden, dürfen aber lustig durch die Stadt geschickt werden. (Hätte ich das mal schon Freitag gewusst. Hätte mir vermutlich viel erspart.)

Um 13:15 Uhr los nach Hause.

Heute nur ein halber Tag – ich habe den Wolf abgeholt. Natürlich stand ich 15 Minuten vor einem verschlossenen Bahnübergang, was mir meinen Puffer dahinschmelzen ließ… Aber ich war Punkt 14 Uhr im Kindergarten.

Sky ist jetzt Rewe. Kurz dort gewesen und den Wolf auf die Hüpfburg gelassen.

Wenn man nicht so wirklich schmerzfrei Kauen kann, ist das echt der Himmel.

Ohrentropfen für mich, Paw Patrol für den Wolf.

Den Liebsten abholen.

Einkaufen – auf Wunsch des Wolfes.

Meine Haare machen Party! Leider sind so viele abgebrochen, dass sie kaum im Zopf bleiben.

Abendessen für den Mann und mich.

Wäsche – im Kartonzimmer. Unserer kleinen Rumpelkammer, die ich einfach immer nur kurz ordentlicher bekomme.

Abendessen mit „the Fall“ auf Netflix. Endlich kann ich auch wieder Serie schauen. Krank sein und bei Geräuschen durchdrehen wollen ist keine gute Kombination.