Schlagwort-Archive: 2013

2013.

Zugenommen oder abgenommen? Erst ab, dann zu. Denke ich. Seit wir in der neuen Wohnung wohnen, ist meine Waage verschwunden. Aber alles im Rahmen. Klamotten passen alle noch.

Haare länger oder kürzer? Länger. War nur in der ersten Hälfte schneiden, muss dringend wieder.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger? Immer noch leicht kurzsichtig.

Mehr bewegt oder weniger? Mehr. Andere Abteilung mit größerem Wirkungsgebiet plus einige Stunden im Fitnessstudio.

Mehr ausgegeben oder weniger? Mehr, dank Hochzeit.

Der hirnrissigste Plan? Zwei Wochen vor der Hochzeit umzuziehen.

Die gefährlichste Unternehmung? Wenige Tage vor der Hochzeit Batterien aus USV-Einschüben auszubauen. Total zerschnittene Arme und Finger.

Die teuerste Anschaffung? Das neue Auto.

Das leckerste Essen? Hm. Weinachtsessen. Und das Essen im schwarzen Keiler im Oktober.

Das beeindruckenste Buch? Viel zu wenig gelesen. Ich könnte hier jetzt eine Vampir-Schnulz-Geschichte aufzählen, aber das war nur „gut“ nicht beeindruckend.

Der ergreifendste Film? Keiner. Aber geliebt habe ich „Monster Uni“.

Die beste CD? Solar Fake – Reasons To Kill // Bosse – Kraniche //  Robbie Williams – Swing Both Ways

Das schönste Konzert? Depeche Mode.

Die meiste Zeit verbracht mit…? Den Arbeitskollegen und meinem Mann.

Die schönste Zeit verbracht damit…? Auf Mittelaltermärkten mit Freunden einfach das Leben zu genießen.

Vorherrschendes Gefühl 2013? Hochzeitsaufregung.

2013 zum ersten Mal getan? Geheiratet.

2013 nach langer Zeit wieder getan? Sport gemacht. Also außer Schwimmen.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? Krankheiten, Stress mit Eon/Kabel Deutschland, kaputtes Auto.

Die wichtigste Sache, vn der ich jemanden überzeugen wollte? Es ist unsere Hochzeit, wir feiern so, wie wir es wollen.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? Die Anwesenheit unserer Freunde bei der Hochzeit.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? „Ja, ich will.“

2013 war mit 1 Wort…? Wundervoll.