Archiv der Kategorie: Party

Mein WGT 2013.

Drei Wochen ist es jetzt schon her. Oh man. Die Zeit verging viel zu schnell. Aber es war so schön! Dieses Jahr habe ich für Festivalhopper geschreiben und meine Berichte sind dort auch zeitnah online gegangen.

Freitag stand im Zeichen der Anreise. Wiederkehren. In Stimmung kommen.

Samstag war irgendwie nass. Aber gemütlich.

Sonntag fand das Spontis-Family-Treffen statt. Und es wurde im Tüllmonster getanzt.

Montag = Abschiedstag, obwohl wir bis Dienstag geblieben sind.

Fotos habe ich fast keine gemacht – war auch mal schön. Trotdem finde ich es schade, jetzt keine zu haben. Naja, nächstes Jahr wieder.

Morgen in einem Jahr ist es schon wieder so weit. Ich freu mich drauf <3

Prinzessin backt: Push Up Cakes.

Ich sag’s euch, das ist der absolute Wahnsinn. So lange habe ich noch nie für so eine geringe Anzahl von Zauberbackwerk in der Küche gestanden. Aber es hat sich gelohnt. Jede Minute. Da es hier nicht viel zu erzählen gibt, lass ich mal die Bilder sprechen. Das Backen an sich dauerte auch nicht so lange und wenn man zu zweit arbeitet, geht das bestimmt auch viel besser. Es gibt definitiv Wiederholungen!

Ein Strauß voller Push Up Cakes.

Bunte Streusel und Schokostreusel.

Hier sieht man die Schichten.

Im Kühlschrank.

So isst die Dame von heute, passt genau in Kinderhände.

Vorankündigung: Cave Control am 13.01. in der Pumpe in Kiel.

Seit ich von dieser Veranstaltung gehört habe, will ich dort hin. Unbedingt. Eigentlich ist mir Kiel etwas zu weit, um mal eben zum Feiern rüber zu fahren, aber wenn man tolle Freunde in Kiel hat, ist auch das gelöst. Also geht es Freitag los. Ich bin noch uneinig, was ich anziehe. Reifrock hatte ich jetzt erst letzten Freitag und wer weiß, wie das dort so ist. Vermutlich wird’s klassisch schwarz. Oder so. (Ich ärger mich inzwischen ziemlich, dass ich keine Fotos vom Make-Up von Freitag habe – fand es ziemlich gelungen!)

Zur Cave Control: Das ganze findet das erste Mal statt, es gibt bis jetzt noch einen weiteren Termin Ende März. Es findet in der Pumpe statt, was quasi mein persönlicher „Ursprungs-Grufti-Ort“ ist – dort habe ich mit ASP mein erstes Gruftschnecken-Konzert besucht. (Damals, ähem, 2005.) Die Beschreibung auf der Seite der Pumpe ist recht kurz gehalten, aber die Reihe hat ihre eigene Internetseite: Cave Control.

Beschreibung zum Musik-Konzept:

Tja, wir haben etwas vor…

Es wird eine Mischung aus echten Raritäten, Hits von Damals, -gerne mal in ungewohnten Aufnahmen, längst vergessene, tanzbare Kostbarkeiten aber auch mal was aktuelleres wenn es stylistisch passt.       Deppen-Umms-Umms ist nicht!

Hihi, kein Deppen-Umms-Umms – finde ich sehr klasse! Also ich bin sehr gespannt. Freu mich ziemlich. Vermutlich werde ich sehr viel der Musik nicht kennen, aber dann gibt es umso mehr zu entdecken. Die Entwicklung hier im Norden ist für mich etwas merkwürdig: Einerseit enden viele Party-Reihen, die es schon über viele Jahre gegeben hat – andererseits versuchen etliche (große) Diskos vom schwarzen Kuchen etwas abzubekommen und veranstalten eigene Gothic Nights. Natürlich ist das für uns endlich mal Abwechslung – allerdings doch eigentlich wieder alles gleich. (Vorallem: Warum zur Hölle schauen die Veranstalter sich nicht die Termine der Veranstaltungen in anderen Orten an? Ja, wir fahren weit! Nein, wir fahren nicht zu einer neuen Veranstaltung, die vielleicht ganz okay ist, wenn am selben Tag was statt findet, was uns schon viel, viel länger Spaß bringt!)

Gerade deswegen freue ich mich umso mehr auf Freitag. Vielleicht sehen wir uns ja.