WGT 2018 – Gedanken II.

Uiuiui, wir sind schon unter 50 Tage! Genauer gesagt sind es jetzt noch 44 Tage bis wir uns auf den Weg machen. Donnerstag ist unser Anreisetag. Je nach Wetter werden wir unterwegs wohl irgendwo noch Pause machen. Vielleicht wieder in Beelitz? Das überlegen wir uns noch.

WGT – To Do:

[x] Unterkunft: Selbes Hotel wie letztes Jahr. Das ist auch einfach perfekt. Direkt vor der Tür die Hofe am Brühl, mit Einkaufsmöglichkeit, Bäcker und Apotheken. Keine 5 Minuten bis zum Hauptbahnhof. Zu Bagel Brothers ist es auch nicht weit. Durch die Stadt kann man auch prima laufen. Dieses Jahr ohne Frühstück, aber dass müssen sich die anderen auch nicht so früh aus den Betten quälen. Das absolut großartigste: Lieblingsmenschen an einem Fleck! Meine Gruftschnecken-Crew von hier ist auch komplett mit uns dort!

Frühstücksliste:

Ich habe ein bisschen bei Twitter rumgefragt und jetzt mal die Lokalitäten aufgeschrieben, die auch eine Kinderkarte oder Spielecke haben. Wir sind ja mit Wolf unterwegs und ein kleines, feines Restaurant ist da nicht so das Richtige.

Alex Leipzig – Brunch klingt dort großartig und es ist nicht weit weg vom Hotel. (Mo-Sa 8:00-12:00 8,90€ und Sonntag 9:00-14:30 12,60€)
Café Stein – waren der Rest schon häufiger, wir noch nie. (Sa, So, Feiertage Buffet 8:00-12:00 9,80€)
100 Wasser – momentan Baustelle, das hatte ich aber schon mal auf der Liste.
Leo’s Brasserie – direkt gegenüber vom Hotel, da waren einige Bekannte auch schon, glaube ich. (So + Mo 9:00-13:00 Uhr 9€)
Foodkurt – in den Höfen am Brühl (Mo-Sa 8:00-11:00 Uhr 6,50€, Sonntag deutlich teurer)
Bagel Brothers – da sind wir sowieso jedes Mal. (Frühstücks-Menü Mo-Sa bis 11:30, So+Feiertags bis 14:30 – aber die Bagels gibts den ganzen Tag)

[ ] Outfits: Das werde ich dann kurz vorher entscheiden. Ein paar neue Röcke sind schon eingezogen und auch ein Flatteroberteil, das wohl mitkommen darf.

C. hat mir ein paar Kleider überlassen, da muss ich mich kurz vorher noch mal durchtesten, was dann wirklich gut passt und aussieht. Momentan nervt mich alles, was mit Klamotten zu hat. Nichts passt, alles rutscht oder ist zu eng.

[ ] Frisur: Blondiert wird noch mal kurz vorher und dann bunt. Ohne bunt gehts einfach nicht.

Im Grunde würde ich jetzt schon gerne wieder bunt machen, aber das lohnt sich nicht mehr. Die Frage ist auch noch, was für einen Regenbogen ich dieses Mal zaubere.

[ ] Nähen: Kurz vorher werde ich die kurzen Hosen vom Wolf kontrollieren, ob da noch Bedarf ist. Vielleicht noch einen Rock für mich.

Ich möchte vorsichtig behaupten, die Hosen passen noch. Aber bestimmt fällt uns kurz vorher noch spontan etwas ein.

[ ] Basteln: Grundmaterial für neue Flügel hätte ich, aber das muss wohl noch warten.

Flügel müssen noch warten. Allerdings spiele ich inzwischen auch mit dem Gedanken noch irgendwas an Haarreif/Haarschmuck zu zaubern, nachdem meine Gruftschnecken gerade dermaßen geilen Scheiß gezaubert haben.

[ ] Readymade: Viel ist entstanden, im letzten Jahr. Konkret habe ich gar nichts auf der Liste. Nur einen Rock, der Raffungen bekommen soll. Dann muss aber unten noch etwas dran.

Der Rock ist auch erstmal raus. Ein Shirt wartet noch auf einen Plott. Der möchte aber auch erstmal geplottet werden…

[ ] Bestellen: Karten.

Karten sind bestellt, müssten jetzt hoffentlich bald verschickt werden. Diese Woche will ich eigentlich noch Haarfarbe bestellen. Sonst fällt mir momentan nichts mehr ein.

[x] Schuhe: Pikes (mit neuen Absätzen!), Dr. Martens. Vielleicht noch ein paar Chucks.

Ich hab gar keine Chucks mehr.

[x] Tasche: Anki-Tasche und Dänemark-Tasche. Passt.

Eventuell auch Flauschi. Mal sehen.

[x] Korsetts: Dieses Jahr ohne.

[x] Kamera: Vielleicht. Letztes Jahr habe ich sie nur in Beelitz benutzt.

[ ] Make-Up: Viel neues ist nicht eingezogen bisher.

Ich besitze jetzt einen roten Eyeliner von Nyx.

[x] Kleiner Wolf: Wird uns wieder begleiten. Seine Großeltern haben beide etwas vor. Den roten Buggy müssen wir noch mal testen, wenn er da noch reinpasst, nehmen wir vielleicht lieber den mit. Das wäre zumindest platzsparend. Er wird viel selber laufen, aber wenn ich alleine mit ihm unterwegs bin, muss ich ihn zur Not festschnallen können bzw kann ich ihn nicht mehr tragen, wenn er kaputt ist.

Er passt noch rein und fährt auch ganz gerne damit. Dann wird es der Buggy. Auch wenn der Mann ihn nicht mag. Wenn ich alleine mit dem Wolf bin, geht es halt nicht anders.

 

Meine Vorfreude wächst jeden Tag. Bisher möchte ich zwei Bands unbedingt sehen: Oomph! und Zeraphine. Ansonsten lassen wir uns treiben und schauen mal, wo wir jeden Tag so landen. Den Treffen-Kindergarten schauen wir uns bestimmt auch mal an. Falls wir uns an der Agra mal beschäftigen müssen. Spontis-Treffen steht auch wieder auf meinem Plan. Indisch essen wäre auch toll.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.