Atmen.

Ganz plötzlich ist die Luft weg. Von einer auf die nächste Sekunde ist eine Erinnerung an einen Ort, einen Moment, ein Gefühl so präsent, dass ich mich zum Atmen zwingen muss.

Atmen. Einatmen. Ausatmen. Atmen.

Im ganzen Körper kribbelt es. Sehnsucht überall im Blut. Gerüche in der Nase. Bilder vor Augen. Wind auf der Haut.

Atmen. Einatmen. Ausatmen. Atmen.

Auslöser kann ein Geräusch sein. Eine Notiz. Ein Foto. Eine Werbeanzeige. Eine Frage. Ein Song.

Atmen. Einatmen. Ausatmen. Atmen.

Sofort setzt auch der Fluchtreflex ein. Ich möchte dorthin. Hier weg. In diesem Moment. Jetzt!

Atmen. Einatmen. Ausatmen. Atmen.

Bis der Kopf wieder die Kontrolle über die Sehnsucht hat, dauert es. Gefühlt Minuten, in Wirklichkeit vermutlich nur Sekunden.

Atmen. Einatmen. Ausatmen. Atmen.

Was bleibt, ist ein leichtes Kribbeln auf der Haut, ein Lächeln auf den Lippen und das Wissen: Ich will dort wieder hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.