Gothic Friday, Top of the Goth (2)

Auch in meinen Gemächern finden sich Bücher. Es sind nicht viele, aber sie sind…

Top 1. Ich bin eher ein Manga-Fan. Lese gern mit Bildern. Vor kurzen fing ich an Black Butler zu lesen. Ein junger Herr, ich glaube so 12 Jahre alt, verlor seine Eltern. Schloss ein packt mit dem Teufel, der von nun an sein Butler ist. Der kleine Earl Ciel Phantomhive trägt eine Augenklappe. Denn als Er den Packt schloss, musste Er, wie auch sein neuer Butler, das Mal tragen. In seinem Auge trägt Er es. Ciel Phantomhive arbeitet in England für Ihre Majestät. Schoßhund der Königin wird Er genannt. Er soll dafür sorgen, das Mörder etc. aus dem Weg geräumt werden.

Interessant wurde es für mich allerdings erst nach dem WGT. Nachdem ich mich für den Zirkusadel entschied und Sie dort anfingen, einen Mysteriösen Zirkus zu bearbeiten.

 

Top 4. Auch liebe ich klassische Literatur. Somit habe ich Bände der schönsten Balladen in meinem Regal. „Der Knabe im Moor“, „Erlkönig“, „Der Totentanz“ oder gar „Der Handschuh“. Von Goethe über Schiller bis hin zu von Eichendorf. Ich finde, diese Literatur sollte man kennen. Die Deutsche frühere Literatur ist wundervoll und es ist für jeden etwas dabei.

 

Top 3. Zwei Leckerbissen für zwischendurch sind für mich zum einen das Tagebuch des Teufel und das Tagebuch von Graf Darcula. In beiden Büchern, die im Eichborn-Verlag erschienen sind, handelt es von besagten Personen und Ihren hoch und tiefs.

Tagebuch des Teufels-Zitat:

Letzter Tag, letzter Monat, 1655, Die Erbsünde war DIE Geschäftsidee! Auf der ganzen Welt steigt die Geburtenrate. Wollust ist der absolute Kassenschlager, aber auch die anderen „Sünden“ laufen gut.

Himmel und Hölle mal als Geschäft betrachten. Auf der ersten Seite befindet sich ein Vertrag. „Der Packt“ in dem erklärt wird, was man alles darf, wenn man Ihm seine Seele überschreibt.

Tagebuch des Graf Dracula-Zitat:

25. April, Ich weiß nicht, was ich an Opern und Operetten am meisten liebe – die Gefühlsausbrüche, die wogenden Busen, die knackigen Mädels in den Logen oder die fulminanten Arien.

Ein junger Herr, der immernoch bei Mutti wohnt. Trinken, Frauen und Feste zeichnen seinen Weg. Und unendliche Geschäftsideen…

 

Top 2. Interessiert bin ich auch an der deutschen Mentalität. Was sind Wir, vielleicht sogar Wer? Oder Warum? Unzählige dieser Fragen und nochmehr werden in diesen Buch, so gut wie möglich, nicht behandelt. Oder doch?

Die bekloppte Republick – von Diethmar Wischmeyer

Großer Komedian und noch größerer Denker Unserer Zeit. Seine Ansichten teile ich zumeist und seine Art, mehr Fremdwörter in einen Satz zu packen, als verständlich wäre, haben mich fasziniert.

 

Top 5. Arto Paasilinna – Im Jenseits ist die Hölle los

In diesem Buch geht es um den plötzlichen Tod eines Finnen.

Mein Tod kam für mich völlig überraschend.

Mal kurz nicht aufgepasst und schon wird man überfahren. Wie werden meine angehörigen die Nachricht auffassen? Als „Geist“ nun also durch Finnland zu wandern und etliche Personen aus der Zeit treffen, Gespräche zu führen, Menschen zu ärgern oder einfach nur Ihre Gedanken lesen…

 

Ich lese somit viel mit Humor, das ist mir wichtig, es soll nicht nur fesseln, sondern auch manchmal über und unter der Gürtellinie sein.

2 Gedanken zu „Gothic Friday, Top of the Goth (2)“

  1. Dietmar Wischmeyer gehört mit zu alter Garde. Alljene, die gegenüber dem heutzutage gefeierten Schmalspur-Klamauk wie Rottweiler durch die Unterhaltungsmedien wüten.

    Humor muss bitterböse sein; ekelhaft. Doch mit genügend Geist dahinter, dass man das Gewollte und die Abgrenzung zur rein beleidigenden Polemik erkennt.
    Und ob es sein Schwarzbuch ist, sein Paradies der Bekloppten und Bescheuerten oder eben seine Alten Egos. Der Knabe hat es einfach drauf. Frühstyxradio eben…was muss man anderes dazu sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.