Gothic Friday 2011 – Juni: Mein schönstes Live-Erlebnis.

Neue Runde, neues Glück. Oder so. Bei der Aktion Gothic Friday, von Spontis & dem schwarzen Planeten geht es diesen Monat um mein schönstes Live-Erlebnis.

Ich war schon wirklich auf vielen Konzerten. Mit nur wenigen Besuchern bis hin zu 80.000. Für lau oder für 120€. Im Freien. In der Halle. Im Schwimmbad. Alleine. Zu zweit. Mit Freunden. Mit Fremden. Mit Familie. Ich kann jetzt wirklich nicht sagen, welches das schönste Erlebnis war.

Deine Lakaien letztes Jahr in der Großen Freiheit 36 haben mich sehr beeindruckt. Danach bin ich quasi aus dem Gebäude geschwebt & der Zustand hielt noch ein paar Tage an. Das erste gruftige Konzert war 2005 ASP. Das hat mich sowieso erst komplett so gemacht, wie ich jetzt bin. Am meisten geflasht worden bin ich von Robbie Williams & Depeche Mode.

Welche Band mich bis jetzt immer absolut überzeugt hat, ist Welle:Erdball. 2009 bei uns auf dem Dungeon Open Air – im strömenden Regen bei kalten Temperaturen vor knapp 50 Leuten – die aber die vollen zwei Stunden Party gemacht haben. Das war sowas von großartig! Ich habe von dem Abend noch so Glitzerzeug an meiner Wand hängen und jedes Mal, wenn sich das durch Wind bewegt, muss ich an diesen traumhaften Abend denken.

Ein Gedanke zu „Gothic Friday 2011 – Juni: Mein schönstes Live-Erlebnis.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.