Prinzessin backt: Popcorntorte.

Das Rezept wollte ich schon lange ausprobieren – seit mir das in die Finger gefallen ist. Für den Geburtstag meiner Tante war es dann das richtige Rezept. Ich hab’s mit Bildern dokumentiert. Das erste Problem war die Umrechnung der Maße. Dann hatte ich schon fertiges Popcorn,  bei dem es schwer war, die ungepoppten Maiskörner rauszusammeln. Außerdem große Marshmallows, kleine lassen sich bestimmt schneller schmelzen. Sollte ich den Kuchen nochmal machen, werde ich das auch auf einem Backblech mischen, dann rutschen die Smarties auch nicht alle nach unten. Mit M&Ms ist es definitiv auch schöner – die Farben sind intensiver.

Zutaten

Das hier sind die benutzten Zutaten. Allerdings nicht die richtige Menge. Ich habe nur eine Packung Popcorn benutzt. Von den Salzstangen ungefähr die Hälfte, die Smarties komplett.

Die Salzstangen zerkleinert, mit dem Popcorn und den Smarties gemischt.

Als nächsten Butter im Wasserbad geschmolzen. Das sind ungefähr 50 Gramm.

Das ist die nächste Zutat.

Wenn die Butter so aussieht, ist es Zeit für den nächsten Schritt.

Jetzt werden die Marshmellows hinzugegeben.

Langsam fangen sie an zu schmelzen.

Immer weiter rühren, noch sieht man Stücke.

So flüssig muss es sein. Außerdem mit der Butter verbunden.

Dann über unseren „Teig“ kippen.

Mit viel Kraft rühren.

Die Masse zieht Fäden und wird schnell kalt.

Rein damit in die Form, die vorher nicht behandelt wurde. Ordentlich fest drücken.

Ab damit in den Kühlschrank, mindestens 2 Stunden abkühlen lassen.

Die Schüsseln sofort ausspülen, das Zeug bekommt man sonst nur schwer wieder weg.

Das ist der Kuchen fertig – sah toll aus! Aber mehr als ein kleines Stück konnte man davon nicht wirklich essen, zu süß. Aber das Stück war lecker!

5 Gedanken zu „Prinzessin backt: Popcorntorte.“

    1. Es ist ja nicht so, dass ich sowas jeden Tag fabriziere und dann auch komplett esse.
      Ein Geschenk, das gut angekommen ist. Von dem viele probierten und jeder meinte, nach einem kleinen Stück ist genug.

  1. Mein Mann & ich fanden die Bilder die Bilder Doku sehr interessant, einfach herzustellen. Nur die Mischung süß und salzig.. mhh.. aber probieren und selber herstellen würde ich es wohl auch mal.. allein um es zu verschenken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.