Kleine Prinzessin.

Ich bin nicht wirklich groß, knapp 166 cm. Aber das ist hiermit nicht gemeint. Es gibt für mich momentan zwei Zustände. Die kleine und die große Prinzessin. Die schwache und die starke Prinzessin. Das gab es schon immer und oftmals hat die große Prinzessin einfach das Kommando übernommen. Aber heute ist ein kleiner Tag. Ich fühle mich nicht wohl, habe Schmerzen, möchte mich zusammen rollen und in eine Ecke verkriechen. Das war früher in der Schule einfacher, da musste ich wenn überhaupt nur bis 14:40 Uhr durchhalten. Hatte regelmäßig Pausen, in denen ich mich kurzzeitg verkriechen konnte. Vorallem hatte ich Menschen um mich, die den Tag aufregend gemacht haben. Interessant. Lustig. Traurig. Spannend. Absurd. Es war einfach mehr Abwechslung. Jetzt sitze ich den ganzen Tag alleine in meinem Büro. Arbeite. Telefoniere. Aber in den meisten Fällen alleine. Ich habe oft das Gefühl, nicht mehr weiter zu kommen. Möchte ich das? Für immer? Büroalltag, in der IT hätte eventuell durch den fehlenden Kundenkontakt den Vorteil, meine Haare weiter bunt tragen zu können. Das ist für mich momentan irgendwie der einzige Vorteil, den ich sehe. Geregelte Arbeitszeiten als IT’ler sind eher die Ausnahme. Also – einfach irgendwie nächstes Jahr eine Stelle suchen und arbeiten? Oder die Chance nutzen und eventuell eine zweite Ausbildung machen? Auf jeden Fall müsste das dann etwas mit Kundenkontakt sein. Kundenkontakt – ich! Wie sehr ich das nicht wollte. Wie sehr es mir jetzt fehlt. Noch ist Zeit, darüber nachzudenken. Ab August beginnt ja die Ausbildungssaison quasi. Ist noch etwas Zeit. Aber alleine der Gedanke daran lässt mich etwas hoffnungsvoller in die Zukunkt blicken. Die kleine Prinzessin hat Angst davor. Möchte, dass alles wieder einfach ist. Aber die große Prinzessin wird sich jetzt darum kümmern.

Ein Gedanke zu „Kleine Prinzessin.“

  1. Klingt irgendwie so, als wäre die Arbeit in nem Callcenter was für dich. Dabei hast du

    1. Kundenkontakt
    2. im Großraumbüro meist Leute um dich rum und
    3. kannst du rumlaufen wie du willst.

    Vielleicht wäre ja ein Job in ner technischen Hotline was für dich. Allerdings wird ja auch einiges an Stress- und Frustrationstoleranz verlangt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.