Dänemark.

Ich liebe dieses Land. Vollkommen. Vielleicht liegt es an der Nähe zur Grenze – 97 km. Wir haben schon immer oft Urlaub in Dänemark gemacht. Schon als ich ganz klein war mit drei Familien in einem Poolhause. Immer in den Osterferien. Das waren immer traumhafte Tage. Schwimmen vor dem Frühstück, riesig viel Platz zum Toben, Freunde zum Spielen, Erwachsene die Zeit hatten, Legoland, Farup, Schwimmbäder, Strand.

Auch heute schätze ich genau diese Punkte an Dänemark. Ruhe, Sandstrand, Wind, Gemütlichkeit. Zu Dänemark gehört für mich einfach grillen, Hot Dogs, Matilde-Schokoshakes und Sand. Teile davon finden sich auch schon in Flensburg und ich freue mich jedes Mal, wenn ich jemanden Dänisch reden höre. Was in Flensburg oft der Fall ist.

So, warum jetzt ein Eintrag über Dänemark? Meine Mum hat einen akuten Sehnsuchtsanfall ausgelöst. Sie erzählte ganz nebenbei, dass der Feriehausvermittler mit den schönsten Poolhäusern überhaupt seine Häuser in der D-Zeit auch von Montag bis Freitag vermietet. Da bekommt man dann ein Häuschen mit Pool, Whirlpool, nicht weit vom Strand mit Platz für 8-12 Personen für 140-240 Euro. Das ist quasi nichts irgendwie. Ein bisschen Geratter im Köpfchen und vergleichen der Ferientermine mit dem Saisonkalender ergibt: Dieses Jahr wird das nichts. Jetzt habe ich am Dienstag Schule, ab August am Freitag. Aber ab Januar ist das ja alles geschafft. Wir werden einfach mal schauen, wie meine Schwester dann Schule hat und wie die Semesterferien so liegen und dann vielleicht mit 4-6 Leuten nach Dänemark fahren. Auch wenn wir am Ende nur zu zweit sind – es wird klappen. Bei dem Preis ist das dann sogar zu zweit okay.

Dänemark, du bist einfach mein Lieblingsland.

2 Gedanken zu „Dänemark.“

  1. Du magst Dänemark bestimmt nicht nur, weil du so nahe dran wohnst. Ich bin in Berlin aufgewachsen und von da aus sind es kaum 50km bis zur polnischen Grenze. Trotzdem konnte ich mich nie so richtig mit dem Land anfreunden.

    Besser sieht es da mit Tschechien aus. Da waren wir früher auch ab und an mal im Urlaub und ich finde es ganz nett da. Ich mag die böhmische Küche und Prag ist toll. Mittlerweile wohne ich ja in Dresden auch näher an Prag als an Berlin. 😉

    Wenn die Leute in diesem Land nur nicht so eine blöde Sprache hätten. Ein paar weniger Konsonanten würden dem Tschechischen nicht schaden. Aber manche behaupten ja auch, die Tschechen sollten sich mal mit den Finnen zusammen tun. Dann würden beide Sprachen vielleicht mal ein ausgewogenen Verhältnis von Vokalen und Konsonanten bekommen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.